Willkommen beim Holländischen Schäferhund Club Deutschland e.V.

Der Rassezuchtverein HSCD e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, die Interessen des
Holländischen Schäferhundes in Deutschland zu wahren sowie dessen Reinzucht
gem. FCI-Standards zu überwachen.

Startseite_Februar_9
Startseite_Februar_5
Startseite_Februar_4
Startseite_Februar_6
Startseite_Februar_1
Startseite_Februar_2
Startseite_Februar_7
Startseite_Februar_8
Startseite_Februar_3

Meldungen zur Clubschau 2016 sind ab sofort >> hier << möglich

 

SGHS Arbeitstreffen

SGHS

SGHS Arbeitstreffen Facebook

 

FB SGHS

WDSF WM in Kolin CZ

Andrea Manthey und Boyd's Bullriding Glenmore haben ihren Weltmeistertitel verteidigt

Sie haben es wieder geschafft – das Erfolgsteam Andrea und ihr Glen !
Zum dritten Mal wurde sie Weltmeisterin - eine wirklich einzigartige Karriere in der Geschichte des Holländischen Schäferhundes.

wm

Ich konnte alles live vor Ort miterleben und es war schon Gänsehaut Feeling, all die tollen Streiflinge aus vielen Ländern einlaufen zu sehen. Die gesamte deutsche Mannschaft bildete eine sehr harmonische Einheit und insgesamt war es ein schöner sportlicher und fairer Wettkampf. Wenn auch manche Fehler passierten und das gewünschte Ziel nicht erreicht wurde, so wurden die Starter prima unterstützt und auch mal getröstet, tolle Leistungen wurden bejubelt. Jeder freute sich für jeden, jeder bekam Unterstützung.

Weiterlesen: WDSF WM in Kolin CZ

 

Degenerative Myelopathie Ergebnisse

Hier werden nun immer aktuell die Ergebnisse veröffentlicht:

STAND 18.05.2016  Bei nicht freien Hunden steht der Typ des Trägers dahinter, bei freien Hunden ist nichts vermerkt.

Weiterlesen: Degenerative Myelopathie Ergebnisse

Schaltwirbel Ergebnisse

UPDATE 18.05.20216

Wir veröffentlichen hier die Ergebnisse der Schaltwirbeluntersuchungen, weitere Ergebnisse stehen noch aus.

Wie uns inzwischen mehrfach von den zuständigen Experten bestätigt wurde, gibt es keinen Grund, hier eine Panikwelle auszulösen.Anhand der Ergebnisse ist auch zu erkennen, dass jederzeit freie als auch betroffene Nachzuchten fallen können. Der Erbgang ist nicht erforscht und daher muss man mit Bedacht agieren.

Anzumerken ist, dass die mit Grad 3 bewerteten Hunde keinerlei Anzeichen oder Beschwerden aufzeigen, was auch eine unserer Info's zum Schaltwirbel war. Bei Grad 3 kann das Risiko bestehen, dass eine Cauda Equina entstehen könnte. Aber die Hunde können durchaus beschwerdefrei alt werden, was aber auch das Gegenteil nicht ausschließt. Jedoch wurden wir klar darauf hingewiesen, dass die meisten Beschwerden der Hunde eher von einer viel frühen Belastung im jungen Alter resultieren als dass man es auf einen Schaltwirbel zurückführt.

Weiterlesen: Schaltwirbel Ergebnisse

 

News zum Schaltwirbel

Nach der in Facebook betriebenen Panikmache möchten wir ein paar Info's aufführen.

Dem HSCD wurde 2011 „zugetragen", dass es wohl einen Hund mit einem Schaltwirbel gäbe. Wir haben uns daraufhin mit den bekannten Experten in Verbindung gesetzt und
es bestand durch diesen einzig benannten Hund keinen Handlungsbedarf. Uns wurde danach auch von keinem weiteren Fall berichtet. Somit kann hier nicht von  „Schuld" zu sprechen sein.

Jetzt wurden im Zusammenhang mit Schaltwirbel plötzlich Namen von Hunden benannt, die „damals" Spondylosen hatten. Nur haben Spondylosen mit einem Schaltwirbel rein gar nichts zu tun, wie uns die Fachleute aktuell bestätigt haben.

Während manche Menschen nur damit beschäftigt sind, nach Schuldigen zu suchen und wieder einmal eine Hetzkampagne zu betreiben, haben wir uns darauf konzentriert, zügig einen sinnvollen Weg im Sinne der Rasse zu finden.

Weiterlesen: News zum Schaltwirbel

Lumbosakrale Übergangswirbel

Da aktuell bekannt wurde, dass auf Auswertungen von Röntgenbildern einiger Kurzhaar Holländer lumbosakrale
Übergangswirbel festgestellt wurden, haben wir uns sofort mit der Thematik befasst.

Wichtig ist hierbei – wie auch bei der DM – dass man nicht in Hysterie verfällt und Panikmache betreibt.
Auch ist es vollkommener Unsinn nun zu behaupten, der Holländische Schäferhund wäre jetzt auch eine
„kranke Rasse". Vielleicht sollte man sich ins Gedächtnis rufen, dass es sich um Lebewesen handelt,
die durchaus nicht alle zu 100% perfekt und ohne „Fehler" sind. Auch ist nicht alles gleich eine „gefährliche Erbkrankheit",
wie uns die Genetik Experten immer wieder bestätigen. Die Forschung in der Genetik liegt gerade mal bei 10% und
von daher ist die Behauptung „ das ist erblich" in keinster Weise wissenschaftlich bestätigt und somit nur eine „Annahme".

Weiterlesen: Lumbosakrale Übergangswirbel

 
How to choose the best web hosting company and put your business to the next level.
Joomla Templates designed by Joomla Hosting